Norge på langs ist zu Ende !

Was sich seit 2-3 Wochen abgezeichnet, und in den letzten Tagen immer mehr bestätigt hat, ist nun eingetroffen.
Ich muss die Tour aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig beenden.
Die Entzündung im rechten Schienbein ist permanent da und lässt keine Dauerbelastung mehr zu. Mein Verdacht auf ein Fussproblem, hat sich nach einem Telefon mit der Orthopädischen Uniklinik in Bern wohl bestätigt. Das Gewicht und die 300 Km. Asphaltlaufen waren wohl der Auslöser dafür. Eine schnelle Heilung ist nicht möglich, und die Gefahr durch eine weitere, mehrwöchige Dauerbelastung  ein chronisches Leiden herbeizuführen, ist laut Arzt hoch.
Ich sehe dem Ende der Tour sicher mit Enttäuschung und etwas Frust entgegen, aber ich bin mehr als glücklich es trotz allen Widrigkeiten bis hierhin geschafft zu haben.
Ich beende die Tour nicht als vollendetes Norge på langs, aber als ein unbeschreiblich reiches und tolles Abenteuer. Norwegen ist ein sehr faszinierendes Land und ich bin sicher, dass ich noch viel hierhin zurückkehren werde.

Ich möchte allen ganz herzlich für ihr grosses Interesse an meinem Blog danken, und meine grosse Freude an den Unmengen an Mails zum Ausdruck bringen. Ich werde jetzt sicher genug Zeit haben, sie auch alle zu beantworten. Ich werde den Blog nach meiner Rückkehr weiterführen und sicher viele Bilder, Informationen und Geschichten zu erzählen haben von dieser doch etwas speziellen Tour. Wer interessiert ist, soll also dranbleiben.
Aber ich freue mich natürlich auch auf mein schönes Zuhause, und hoffe bald in meine geliebten Berge zurückzukehren.

Martin + Norgi

image

Kategorien: Allgemein | 26 Kommentare

Beitragsnavigation

26 Gedanken zu „Norge på langs ist zu Ende !

  1. Hallo Martin,
    das ist schade, aber wie du schon schriebst, kein „Beinbruch“. Du bist weit gekommen und bis dahin hat es dir Freude gemacht, also was soll’s! Ich habe gerne mitgelesen und lese weiter mit, vielleicht laufen wir uns ja mal im schönsten oder zweitschönsten Land der Welt (Norwegen, Schweiz) über den Weg. Würde mich freuen!

    • Vielen herzlichen Dank Matthias,schön bist Du mit an Bord. Tja,manchmal braucht es eben auch das Quentchen Glück dazu, was mir gefehlt hat. Aber ich bin froh jeden Tag erlebt zu haben. Ich freu mich schon bald darauf bei Dir mitzufiebern,Du hast ja noch ein „kleines“ Stücken drangehängt 😉
      Lieber Gruss
      Martin

  2. Dominik Hügli

    Salü Kittel

    Habe soeben via Facebook vom Abbruch erfahren müssen. Das du auf diese Weise abbrechen, musst ist natürlich bitter. Aber besser ein Abbruch, als bleibende Probleme nacher. Ich werde auch weiterhin hier lesen und schauen was du alles noch zu erzählen hast. Und wer weiss, vielleicht trifft man sich ja mal wieder irgendwo und wir können mal noch persönlich „gesprächigen“. Bis dahin bleibt mir nur, dir eine sichere Heimkehr und eine rasche Genesung zu wünschen.

    Gruss aus Bern

  3. Federritter

    Salü Kittel

    Habe soeben via Facebook vom Abbruch erfahren müssen. Das du auf diese Weise abbrechen, musst ist natürlich bitter. Aber besser ein Abbruch, als bleibende Probleme nacher. Ich werde auch weiterhin hier lesen und schauen was du alles noch zu erzählen hast. Und wer weiss, vielleicht trifft man sich ja mal wieder irgendwo und wir können mal noch persönlich “gesprächigen”. Bis dahin bleibt mir nur, dir eine sichere Heimkehr und eine rasche Genesung zu wünschen.

    Gruss aus Bern

  4. Nicco

    Es ist wie beim Fliegen! Jedes Leg muss geplant und sicher sein. Wird ein „Leg“ zum Problem ist der Pilotenentscheid zugunsten der Sicherheit der einzig richtige Weg! In diesem Sinne: Happy Landing in Meiringen!

  5. Peter von Gunten

    Hallo Martin
    Wie geht es dir so hoffe gut für mich wäre es nichts so weit zulaufen wäre schon sicher am ersten Tag KO das ich aufgeben müsste Wünsche dir weider hin viel Glück auf deiner Reise gruss Peter

  6. Hansjürg Riesen

    Hallo Martin
    Der Entscheid ist sicher richtig. Herzlich Willkommen im Berner Oberland

  7. Ella Hohermuth

    Auch das gehört zu einer reifen Leistung: aufhören können, wenn‘ angesagt ist!!!
    Du nimmst ja sehr viele aussergewöhnliche Erlebnisse und reiche Erfahrungen von Norge mit nach hause. Gutes Heimkommen – gute Besserung – und der Norwegische Wettergott möge dir viele sonnige TROCKENE Stunden in den Schweizerbergen gutschreiben.
    Ella und René

    • Vielen herzlichen Dank nach Nissedal 🙂 Ja, den Wettergott nehm ich mir dann noch vor,der hat eine grosse Zeche bei mir offen 😉
      Liebe Gruess
      Martin

  8. Meinhard Volz

    Den virkelige oppdagelsesreisen går ikke
    på å lete etter nye land, men å se nye øyne.

    Die wirkliche Entdeckungsreise strebt nicht
    nach neuem Land, sondern danach,
    Dinge mit neuen Augen zu sehen.

    Lieber Martin,
    auch ich kann deine Entscheidung absolut nachvollziehen… DANKE dir nochmals für tolle Eindrücke deines Lebens und eines tollen Landes!

    Herzliche Grüße aus dem Saarland
    Meinhard

    • Ich danke Dir viel mal für Dein Interesse Meinhard. Ein wirklich treffendes Zitat 🙂
      Lieber Gruss aus Norge
      Martin

  9. Gostini

    Hallo Martin,
    vernünftige Entscheidung. Ich habe immer schon gewusst, dass ich einen „Super-Gotten-Bööb“ habe.
    Chum gööd hein.
    Gruss von uns aus Bätterkinden
    Gostini

  10. Hirsig Wädi

    Salü Martin. Natürlich ist es vielleicht für dich etwas bitter so aufgeben zu müssen, doch was du bis jetzt erlebt und durchgemacht hast kann dir niemand mehr wegnehmen und war bestimmt auch
    eine super Erfahrung. Leider ist bis heute gegen höhere Gewalt noch kein Kraut gewachsen!
    Wir wünschen dir eine gute Heimkehr, schnelle und gute Besserung, und am meisten freuen wir
    uns auf den Tag, wo du wieder zur Arbeit erscheinst! Wir vermissen deine fröhliche
    und aufgestellte Art, welche auch auf uns immer sehr ansteckend wirkt!!
    Liebe Grüsse sendet das Post – Team von Hasliberg Goldern

    • Ein riesiges Dankeschön 🙂 Da macht die Heimkehr doch auch Freude 😉
      Liebe Gruess a alli!
      Martin

  11. Alexander Odenbach

    Lieber Kittel

    Auch wenn du vielleicht etwas enttäuscht bist, so kannst du neben dem Erlebten noch vieles mehr zurück in die Schweiz mitnehmen. Nämlich einerseits die Gewissheit das zu Hause ein lieber Mensch auf dich wartet, und sich sicher riesig freut dich wieder zu sehen, andererseits die Tatsache ,dass sehr viele Menschen liebevoll an dich gedacht und sich mit dir über dein Abenteuer gefreut haben. Und wenn das noch immer nicht Trost genug ist, wird dir sicher deine Gitarre und deine Musik alle Leiden schnell heilen. Und überhaupt, dass Wichtigste ist doch das du deine Traumreise war gemacht hast. Wie heisst es doch so schön, der Weg ist das Ziel. Mach es gut und komme gut zurück. Ich freue mich auf ein Wiedersehen. Gruss Alex

    • Hallo Odi
      Dank Dir für die netten Worte 🙂
      Ich bin absolut froh es durchgezogen zu haben und die Erlebnisse waren fantastisch. Es werden neue Herausforderungen kommen, und abgesehen von dem, ist Norwegen ja nicht untergegangen 😉 Das nächste Mal vielleicht der Breite nach, so am Polarkreis wär das noch symphatisch…….und kurz 😉
      Lieber Gruss auch an die Family
      Martin

  12. Alexander Odenbach

    Lieber Martin an dir ist doch wahrlich ein grosser Schriftsteller verloren gegangen! So einfühlsam und spannend, wow, ich dachte ich wäre dabei gewesen. Alles liebe Irene.

    • Hallo Irene
      …… dann hättest Du jetzt Schwimmhäute 😉
      Vielen Dank für die Blumen 🙂
      LG
      Martin

  13. Cornelia und Svein

    Hallo Martin, ach, schade dass du deine Tour abbrechen musstest…aber wir schliessen uns Ellas Aussage an. Ein Zeichen der Reife, dieser Entscheid.
    Sicher bist du wieder in deiner Heimat, geniesse es. Leider ist auch dort der Wettergott nicht in bester Laune, wie ich gehört habe.
    Solltest du wieder mal im Süden Norwegens sein, du bist jederzeit herzlich willkommen bei uns in Mandal.
    Alles liebe Cornelia und Svein

    • Vielen herzlich Dank euch beiden. Es hat nicht sollen sein, aber all die Erlebnisse, auch das bei euch, wird mir immer in bester Erinnerung bleiben. Dass das Wetter am Kap sich dann praktisch sieben Wochen durchzieht, hätt ich zwar nicht gedacht, aber das war ja nicht zu ändern 😉
      Lieber Gruss aus der Schweiz
      Martin

  14. Lisa

    Lieber Martin
    Ja, manchmal kommt es einfach anders als man denkt. Das ist so rasch geschrieben und beinhaltet doch einiges. Deine Haltung dieser Tour gegenüber hast immer wieder zum Ausdruck gebracht und sie hat mich sehr beeindruckt, weil ich nie etwas verbissenen darin erkennen konnte. Alle Möglichkeiten in Erwägung zu ziehen und trotzdem das für dich mögliche aus diesem Projekt herauszuholen. Auch wenn du jetzt aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musst tut das nicht wirklich etwas zur Sache. Du hast dich auf ein Abendteuer eingelassen und viel gewonnen. Die Bilder der Landschaften wirst du von jetzt an stets bei dir tragen und sie hoffentlich noch lange Zeit abrufen können.
    Ich wünsche dir einen guten und stimmigen Abschluss!
    Herzliche Grüsse und alles Gute
    Lisa

    • Vielen Dank Lisa. Für mich sind die vielen Erlebnisse das überwiegend positive und das zählt am meisten.
      Liebe Gruess und bis bald…
      Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com